Firefox

Das Layout der Anzeige und das 10 Jahr Lang

Da es sicherlich interessant ist, etwas über die Hintergründe des Layouts zu erfahren, werden wir hier ein paar Worte darüber verlieren. Der Text lehnt sich an die Argumentation der Agentur Dorten an, welche das Anzeigenlayout freundlicherweise für uns erstellt hat.

Wir (und sicherlich auch ein Großteil der Spender) waren anfangs der Meinung, eine solche Anzeige muss in erster Linie bunt sein und den Firefox und auch ein bisschen die Aktion an sich feiern. Wer dabei verliert, ist: der Leser!

Unser Ziel war es, die FAZ-Leserschaft anzusprechen und sie zu überzeugen, den Firefox auszuprobieren. Wir haben uns bemüht, die „Kernbotschaft“ der Anzeige so mächtig wie möglich darzustellen, nämlich die (Anzahl der) Namen. Alles, was davon ablenkt, würde diese Botschaft schwächen.

Als einzigen farblichen Kontrapunkt zu dem mächtigen Namenblock haben wir, in Augenhöhe mit den Konzernen dieser Welt, welche sonst in der FAZ inserieren, das Logo rechts unten in Farbe gesetzt, und so deutlich, dass eine Wiedererkennung, z.B. im Internet, jederzeit gewährleistet ist.

Die Headline „FEUER“ passt aus folgenden Gründen ins Konzept:
- Feuer ist zum einen ein wirkliches Signal. Auf diese Weise eingesetzt erzeugt es Aufmerksamkeit, und zwar mehr als eine rote Farbe oder eine bunte Anzeige.
- Feuer ist außerdem eine ideale Brücke zwischen textlichem Eye-Catcher und dem eigentlichen Produkt.
- Feuer bedeutet als Signalwort „Angriff“, und zwar aggressiver, gleichzeitig aber neutraler, mehr zwischen den Zeilen als jedes andere Wort.
- Feuer bedeutet emotionale Leidenschaft, es spiegelt das Involvement, den Character der Community wieder.

Alles in Allem sind wir uns sicher, dass dies eine mutige Anzeige ist. Allerdings sind wir uns auch sicher: Eine solche Anzeige macht allen, die versuchen, „Open Source“ als komisches unprofessionelles Communityding abzutun und in die „Frickel-Schublade“ zu stecken, mehr Angst. Weil sie professionell ist, weil sie die Leser erreicht, weil sie zeigt, daß wir konkurrenzfähig sind!

BITTE Teile unsere Seite auf Facebook oder Twitter - Danke

Zum PDF-Download